Hurra! Es wird eine Lesung in Essen geben!

Hallo ihr Lieben!74df57bd-d26c-41b5-9bda-4b8bdb4b9c3e

Vielleicht habt ihr es auf Facebook oder Instagram bereits mitbekommen: am 30. März 2019 werde ich meine allererste Lesung veranstalten!

Um dabei nicht ganz allein zu sein, habe ich mir noch die beiden Autorinnen Eve R. Vogel und Jennifer Waschke mit ins Boot geholt, die aus ihren Büchern Secrets of Fall und #loveyourself lesen werden. Ich werde natürlich aus Zurückgeträumt lesen!

Außerdem freuen wir uns sehr darüber, dass die wunderbare Buchbloggerin/Podcasterin Luna von Lunatic Booklover die Moderation des Abends übernehmen wird. Für musikalische Begleitung sorgt der Essener Newcomer und Singer-Songwriter Luis.

Ihr seht: es wird ganz ähnlich zugehen wie bei Emilys „Event-Sonntag“ in Zurückgeträumt. Untentstehend findet ihr alle wichtigen Informationen zu dem Abend:

IMG_4743Wann? 30.03.2019 (Samstag), ab 17:30 Uhr

Wo? Im Jugendzentrum „Ground Zero“ in Essen-Frohnhausen (Thiesbürgerweg 24, 45145 Essen)

Kosten? Der Eintritt ist frei und kleinere Snacks stehen kostenlos zur Verfügung. Getränke könnt ihr gegen kleines Geld erwerben.

Wenn ihr noch Fragen haben solltet, meldet euch gern!

Es wird übrigens auch eine Live-Übertragung der Lesung auf Instagram geben und eine weitere Möglichkeit, euch daran zu beteiligen – was es damit auf sich hat, verrate ich euch bald auf Facebook/Instagram!

Wir freuen uns über jeden, der kommt!

Wenn ihr abschätzen könnt, dass ihr dabei seid, tretet doch gern unserer Facebook-Veranstaltung bei (den Link findet ihr hier)!

In den nächsten Tagen warten außerdem weitere spannende Neuigkeiten hier auf euch, also schaut vorbei! 🙂

Liebe Grüße!
Eure Jeannette

Hurra! 2018 war grandios!

Hallo ihr Lieben!

IMG_3607
Heute ist der 30.12. – Zeit für einen Jahresrückblick!

Es ist schon der zweite, den ich für diesen Blog hier schreibe, und es fühlt sich immer noch ein wenig surreal an. Gibt es da draußen tatsächlich Leute, die das hier lesen und sich für mich und meine Bücher interessieren? 😉

Wenn ja: Dieser Rückblick ist nur für euch. Ich hoffe, euch damit ein wenig an meinem Autorenleben 2018 teilhaben lassen zu können.

 

Januar

Mein Januar bestand hauptsächlich aus Schreibzeit, denn bei Projekt ZG habe ich im November 2017 große Fortschritte gemacht, die ausgebaut werden wollten.

Februar1. Buchgeburtstag

Mein Erstlingswerk Ein Traum wie ein Leben feierte seinen ersten Geburtstag! Unfassbar, dass es schon ein Jahr her war, dass es das Licht der Buchwelt erblickt hatte! In diesem Jahr hatte ich schriftstellerisch viel dazu gelernt, was mit Projekt ZG umgesetzt wurde.

März

Im März warf mich eine dicke Erkältung aus der Bahn, was meine Arbeit am neuen Buch unterbrach. Da war es also gar nicht mal so schlecht, dass ich (leider) nicht zur Leipziger Buchmesse fahren konnte. Trotzdem schwor ich mir damals: Die nächste LBM wird nicht ohne mich stattfinden! Und das wird sie auch nicht, denn Flug und Hotel für 2019 sind bereits gebucht.

April

Projekt ZG befand sich auf der Zielgeraden. Die letzten Kapitel standen an und stellten mich vor große Herausforderungen. Außerdem war es mein letzter Monat im „alten“ Brotjob. Zwischen Abschiedstränen mit Kolleginnen versuchte ich, möglichst viel an meinem zweiten Buch weiter zu arbeiten.

IMG_6901Mai

Alles neu macht der Mai – stimmte 2018 definitiv!

Ich beendete die Rohfassung des Zurückgeträumt-Manuskripts, fuhr ein paar Tage mit meiner Mutter in die Sonne nach Spanien, bekam das erste Testleser-Feedback und erlebte auch privat viele schöne Dinge, wie das Harry-Potter-Event auf Schloss Burg in Solingen oder die Cake & Bake Backmesse, bei der mich eine gute Freundin darum bat, ihre Hochzeitstorte zu IMG_8003.JPGkreiren.

Ende Mai fand dann auch noch der Selfpublishing-Day in Düsseldorf statt, wo ich nicht nur gute Autorenkolleginnen wiedertraf, sondern auch die liebe Eve R. Vogel kennenlernte und in mein Herz schloss. Ein aufregender Monat!

 

Juni

Aufregend ging es weiter! Im Juni begann ich den neuen Job in Essen und stellte mich den Meinungen meiner Testleser – glücklicherweise fiel ihr Fazit sehr positiv aus! Also stand als Nächstes die Überarbeitung des Rohmanuskripts auf dem Programm. Außerdem startete die Bewerbungsphase für mein Rezensenten-Team, mehr dazu im Juli 😉

Juli

Der Juli stand ganz im Zeichen von Zurückgeträumt. IMG_8330Das Rezi-Team wurde ausgewählt und ich bin immer noch unendlich glücklich darüber, dass Angela, Chiara, Eileen, Elly und Gwen ihren Weg in mein Team gefunden haben! Ein großes Dankeschön an euch fünf! Außerdem erfolgte im Juli der letzte Korrekturdurchgang meines zweiten Romans sowie die Veröffentlichungsplanung – wie, wo, wann.

August

Schließlich ging die heiße Phase los. Im August erhielt ich endlich die ersten Entwürfe IMG_1316von meiner wunderbaren Coverdesignerin Casandra – und war restlos begeistert! Sie hat großartige Arbeit geleistet und meinem zweiten Buchbaby ein hübsches Äußeres gezaubert. Nun wurde es ernst: Marketingmaterial wurde bestellt, Pressemitteilungen verschickt, Fotos von meinem ersten Autorenfotoshooting überarbeitet, eine Playlist zum Buch sowie eine Leseprobe erstellt und Sneak Peaks gepostet. Ende des Monats ging Zurückgeträumt schließlich in den Verkauf.

 

September

Endlich war es da: mein zweites Buchbaby. Zurückgeträumt. Ich hatte all mein Herzblut in dieses Manuskript hineingesteckt und bei seiner Entstehung bemerkt, wie viel mehr aus meinem Schreiben herauszuholen ist als noch bei meinem Erstling. Dass ich mit dieser Meinung nicht allein dastand, zeigte mir das erste Leserfeedback – es war überwältigend!

All eure lieben Nachrichten, Fotos und E-Mails bedeuteten mir unIMG_0276endlich viel – ich danke euch dafür!

Außerdem hatte ich im September einige Interviewtermine, ein erstes Treffen mit einer Podcasterin (mehr dazu in 2019!) und erhielt die wunderbare Nachricht, dass Zurückgeträumt am Stand von Books on Demand auf der Buchmesse ausgestellt werden würde!

Bei so vielen wundervollen Nachrichten und Ereignissen im September ging mein eigener Geburtstag nahezu unbemerkt an mir vorbei…

Oktober

Endlich war er da, der Oktober. Der Buchmessemonat. Eva und ich hatten bereits seit Monaten darauf hingefiebert und konnten es kaum erwarten.
IMG_0973
Doch noch vor der eigentlichen Messe waren mein Buch und ich Teil der lokalen Berichterstattung – und zwar einmal im Velberter Stadtanzeiger, dessen Titelseite ich zieren durfte, und einmal in der Velberter WAZ. Ein großartiger Start in den Messemonat!

Dann jedoch am Vorabend der FBM der Schock: Bahnstreckensperrung kurz vor Frankfurt! Wir mussten spontan umplanen und nahmen das Auto – denn die FBM wollten wir keineswegs 61a3fc9b-0ec7-4d92-9984-e8d993c0e4dcverpassen. Was ein Glück – denn sie war wie schon im Vorjahr wunderbar!

Meinen vollständigen Messerückblick findet ihr hier. Deshalb sei nur kurz erwähnt, dass ich liebe Autorenkolleginnen wiedertraf, Bloggerinnen und (damals IMG_1173noch angehende) Autorinnen kennenlernte sowie Eileen aus meinem Rezi-Team zum ersten Mal persönlich traf!

Außerdem hatte mein Buch nicht nur ein schönes Plätzchen am Papyrus-Stand gefunden, sondern insbesondere auch einen Ehrenplatz auf dem BoD-Tisch, IMG_1247.jpgwas mich vor Dankbarkeit zu Tränen rührte!
An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass Zurückgeträumt im Oktober bei den BoD-E-Book-Charts bis auf Platz 2 kletterte! Ein unbeschreiblich schönes Gefühl – vielen Dank an jeden Käufer da draußen!

IMG_2625November

Im November legte ich eine kurze Pause ein und flog in den Urlaub nach Abu Dhabi – es war traumhaft! IMG_2540Anschließend stand leider noch ein mehrtägiger Krankenhausaufenthalt an, den ich aber gut überstanden habe. Dennoch war damit der November fast um, sodass ich diesen zumeist für die Planung von weiteren Projekten für Zurückgeträumt nutzte. Da diese Projekte gerade noch in der Schwebe sind, darf ich euch dazu leider noch nichts verraten236F1D6C-C85E-4FBE-9A65-A65B1D5673B4. Ich gehe aber stark davon aus, dass zumindest eine der Planungen im Januar bekanntgegeben wird!

Im November fand außerdem die Abstimmungsphase der besten Bücher des Jahres bei Lovelybooks statt – und Zurückgeträumt war auch dabei! Schon durch die Leserunde, die im Oktober begann, lernte ich einige Leserinnen kennen, die das Buch anschließend auch nominierten – vielen Dank nochmal an dieser Stelle!

Dezember

Ob es an der Auszeit im November lag oder an der Vorweihnachtsstimmung – in mir keimte der Funke für Buch Nr. 3. Ganz zaghaft zunächst, dann immer intensiver. Ich weiß jetzt, wo die Reise mit meinem dritten Roman hingehen soll. Noch befinde ich mich in der Planungsphase und bin viel am Plotten, aber ich bin zuversichtlich, dass die Story in den nächsten Monaten weiter heranreift. Bleibt gespannt!

Ausblick für 2019

Im neuen Jahr soll nicht nur Buch Nr. 3 Form annehmen, sondern auch meine insgesamt drei Projekte zu Zurückgeträumt umgesetzt werden – involviert sind hierbei eine Radio-Moderatorin, die einen Podcast gegründet hat, ein Jugendzentrum aus Essen sowie eine Buchhandlung in Berlin. Weitere Details folgen, sobald ich mehr sagen darf!

Außerdem habe ich weitere gute Pläne für 2019: Ich werde im Januar mit Angela ein weiteres Mitglied meines Rezi-Teams endlich persönlich kennenlernen und hoffentlich auch im März/April die liebe Elly aus meinem Rezi-Team in Leipzig und/oder Berlin treffen. Und vielleicht treffe ich ja auf dem ein oder anderen Event bzw. der ein oder anderen Messe noch weitere Leser unter euch – ich würde mich freuen!

Eins kann ich jetzt jedenfalls schon festhalten: Wenn 2019 auch nur ein winziges bisschen so toll wird wie 2018, dann hat das Jahr schon gewonnen!

Wie war euer Jahr 2018? Was erhofft ihr euch für das neue Jahr? Habt ihr gute Vorsätze?

DANKE an euch alle da draußen für ein unvergessliches Jahr 2018!
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und für 2019 alles erdenklich Gute!

Liebe Grüße!
Eure Jeannette

IMG_3608.PNG

Hurra! Gwen ist in meinem Rezi-Team!

file-5

Hallo ihr Lieben,

heute ist Freitag und damit der letzte Tag unserer Rezensenten-Team-Vorstellungsrunde!

Nummer fünf im Bunde ist Gwen von Gwenslesezeiten, die hauptsächlich über Bücher bloggt – ihre Favoriten dabei: Fantasy und Liebesromane.

*****************************

Schreibst du auch selbst? Wenn ja, was?

Ich habe vor einiger Zeit angefangen mein eigenes Buch zu schreiben, doch leider habe ich wegen dem Abi nicht so viel Zeit. Vielleicht schaffe ich es ja während meines Studiums an meinem Buch weiterzuarbeiten.

Muss es für dich immer ein Happy End geben beim Roman?

Für mich muss es nicht immer ein Happy End geben, aber ich bevorzuge Bücher, die eines haben 😊

Hast du einen Geheimtipp für mich (Buch/AutorIn)?

Dein Schreibstil gefällt mir echt unglaublich gut und auch wie du die Charaktere zum Leben erweckst finde ich einzigartig. Mach weiter so und ich hoffe, dass du mit deinen Büchern noch viele Erfolge feiern wirst.

Reist du gerne? Wenn ja, was war dein aufregendstes Reiseerlebnis und was dein ausgefallenste Reiseziel?

Ich liebe es zu reisen und neue Länder und Städte zu erkunden. Mein aufregendstes Reiseziel ist auf jeden Fall Bali, wo ich fast jedes Jahr hinfliege. Denn ich liebe die Kultur und auf jeden Fall das Essen dort. Bis jetzt hatte ich noch kein ausgefallenes Reiseziel, aber ich würde gerne nach dem Abitur nach Island reisen.

Erzähle mir etwas über dich:

Ich lese unglaublich gerne und schreibe auch gerne Geschichten, Rezensionen oder Gedichte.

Dennoch werde ich bei meiner Studiums Auswahl in eine völlig andere Richtung gehen. Denn neben Büchern interessiere ich mich auch sehr für die Anatomie und die Onkologie und hoffe, dass ich nach dem Studium als Onkologe arbeiten kann. Das Lesen und Schreiben soll für mich aber auch in der Zukunft eine willkommene Zuflucht in verschiedene Welten sein.

*****************************

Danke dir für dieses schöne Interview und deine lieben Worte, Gwen!

Ich freue mich schon sehr darauf, dich sowie einige andere Team-Mitglieder und natürlich auch weitere Leserinnen auf der Frankfurter Buchmesse persönlich kennenlernen zu dürfen!

Wer noch Lesestoff für die Bahnfahrt zur Buchmesse braucht, kann sich ja ein paar Empfehlungen auf Gwens Blog anschauen 🙂

Liebe Grüße!

Eure Jeannette

Hurra! Elly ist in meinem Rezi-Team!

file-4

Hallo ihr Lieben,

heute ist bereits Donnerstag und das heißt, ich darf euch das vierte von fünf Rezensenten-Team-Mitgliedern vorstellen! Heute ist Elly an der Reihe, eine Buchbloggerin mit einem … naja, nennen wir es „Faible“ für Katzen 🙂

Schon vor ihrem Beitritt zu meinem Team ist sie mir ans Herz gewachsen und jede einzelne Katzen-Story auf Instagram erheitert meinen Tag!

Im Folgenden lasse ich sie mal ein wenig selbst zu Wort kommen…

***************************

Deine Lieblingsbücher?

Die Dystopie „Kontaminiert – Toxische Finsternis“ von E. R. Swan hat es mir ziemlich angetan. Im Bereich der emotionalen und bewegenden Bücher zählen „Fünf Tage, die uns bleiben“ von Julie Lawson Timmer und „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes zu meinen Lieblingsbüchern.

Warst du schon mal auf einer Buchmesse? Wenn ja, auf welcher?

Ich war dieses Jahr zum ersten Mal auf der Leipziger Buchmesse. Es war zwar total schön, aber mir ist das irgendwie alles zu viel gewesen. Ich bevorzuge dann lieber die Loveletter Convention in Berlin mit Autoren zum Anfassen und Quatschen und tollen Panels und Workshops. Eine „Buchmesse“ zum Mitmachen!

Muss es für dich immer ein Happy End geben beim Roman?

Nein, definitiv nicht. Ich freue mich sogar über Bücher, in denen es nicht das vorzeigbare Happy End gibt. Klar, ist ein Happy End was Schönes, aber leider sind sie oft vorhersehbar. Wer mir Bücher ohne Happy End empfehlen kann, immer her damit!

Erzähle mir etwas über dich:

In meinem Bekannten- und Freundeskreis und auch auf Instagram bin ich ja mittlerweile als verrückte Katzenlady bekannt. Was viele nicht wissen, ich hatte bis vor einigen Jahren unglaubliche Angst vor Katzen! Für mich waren das damals einfach unberechenbare, hinterhältige Biester. Nun ja, eigentlich sind sie es ja immer noch, aber meine Angst ist durch meinen ersten Kater vollkommen verschwunden. Mein größter Traum ist es, eine Katzenfarm für abgeschobene und kranke Katzen zu eröffnen. (Und alle meine Freunde jetzt so: Och typisch Elly! :D)

Und zum Schluss noch einen uninteressanten Fakt: Ich habe mal den ersten Platz im Bogenschießen gemacht und das ohne jegliche Erfahrungen in diesem Bereich.

Möchtest du sonst noch etwas loswerden?

Ich freue mich unglaublich darauf, in Jeannettes Rezensenten-Team zu sein und auf all die schönen Momente, die daraus schließen.

Und ein großes Dankeschön an dich, weil du dir meine Vorstellung bis zum Schluss durchgelesen hast!

Mögen all die Bücher und Katzen mit dir sein! (Den musste ich jetzt einfach bringen! :D)

***************************

Was soll ich dazu noch sagen? 😉 Man kann Ellys wunderbaren Humor sogar in ihren Antworten lesen! Also schaut unbedingt mal auf ihrem Blog vorbei!

Morgen geht’s weiter mit dem fünften Mitglied im Bunde – Gwen von Gwenslesezeiten!

Liebe Grüße!

Eure Jeannette

Hurra! Eileen ist in meinem Rezi-Team!

file-3

Hallo ihr Lieben!

Heute geht es bei der Vorstellungswoche weiter mit Eileen von eileens.good.vibes!

Als ich ihr vor ein paar Monaten zufällig auf Instagram begegnete, ahnte ich noch nicht, was für ein glücklicher Zufall es sein würde! Sie ist genauso eine Katzennärrin wie ich und ihre Blogbeiträge spiegeln wider, wie viel Mühe sie sich damit gemacht hat.

Ich freue mich jeden Tag darüber, dass du den Weg in mein Rezensenten-Team gefunden hast und mir jederzeit mit Unterstützung und Feedback zur Seite stehst!

**************************************

Über welche Themen bloggst du?

Über alles, das in meinem Leben die good vibes auslöst. Das können leckere Rezepte, DIY, Buchrezensionen, meine geliebten Katzen, Beautybereiche und Produkttestungen sein, aber auch Ausflüge mit meine Mann etc. Ich lege mich hier nicht fest, denn ich betrachte meinen Blog im klassischen Sinne immer noch wie ein virtuelles Tagebuch nur eben für die schönen Dinge 😊

Deine Lieblingsautoren?

Definitiv Nicholas Sparks, ich habe alle seine Bücher gelesen.

Hast du einen Geheimtipp für mich (Buch/AutorIn)?

So platt es vielleicht auch klingt aber die Bücher von Alexandra Reinwarth rund um ihre Reihe Am Arsch vorbei geht auch ein Weg sind meiner Meinung nach sehr interessant und so ziemlich jeder kann sich hier etwas für den Alltag mitnehmen.

Und Tanz auf Glas, wenige kennen diesen Roman, er beruht auf einer wahren Begebenheit und daher ist es noch fesselnder rund um die Geschichte.

Muss es für dich immer ein Happy End geben beim Roman?

Nein, natürlich ist es schön, wenn ein Happy End vorhanden ist aber zumindest eine gute Botschaft am Ende sollte es geben. Das Leben ist nicht immer bunt und toll, daher finde ich – je nach Geschichte – auch an einem Buch authentisch, wenn es mal nicht mit einem Happy End zu Ende geht.

Was sind neben dem Lesen deine Hobbys?

Häkeln, sticken, backen und kochen. Aber auch nicht immer, es muss gerade irgendwie passen. Meistens habe ich hier mein Hoch im Herbst/Winter. Im Sommer bin ich lieber draußen, fotografiere viel und genieße die Sonne.

**************************************

Ich finde, bei Eileen sind die good vibes wirklich Programm und diese Stimmung springt auf einen über, wenn man ihre Blogbeiträge liest! Diese sind tatsächlich vielfältig gestaltet, sodass man sich stundenlang damit beschäftigen kann – also schaut mal vorbei auf ihrem Blog!

Morgen geht es weiter mit Elly, die ebenso ein Katzenfreak ist wie Eileen und ich 😉

Liebe Grüße!

Eure Jeannette