Hurra! Mein Buch wird ein Jahr alt!

Unfassbar, wie schnell ein Jahr vergeht! Es kommt mir vor wie gestern, als ich die letzten Änderungen in der Formatierung vorgenommen habe und die Datei nervös bei Twentysix hochgeladen habe. Die darauffolgenden Tage waren eine Qual.

Wann wird das Buch endlich gelistet? Wann wird das E-Book erscheinen? Und vor allem: Wie fühlt es sich an, ein gedrucktes Buch in der Hand zu halten, das du selbst geschrieben hast?

All diese Fragen wurden bald bereits beantwortet. Es war der Beginn eines turbulenten, aufregenden Jahres, in dem ich viele neue Bekanntschaften gemacht habe und interessante Gespräche mit Lesern und Autoren führen konnte. Ein Jahr, das mich nach Hamburg, Norderstedt und Frankfurt geführt hat.

Wenn ich dieses Jahr Revue passieren lasse, erinnere ich mich besonders an die große Unterstützung, die ich von vielen Seiten erhalten habe. Freunde, Bekannte, andere Autoren oder Leser, die für mich Werbung machten oder einfach nur von meinem Projekt erzählten. Meinem Buchbaby.

Ich bin so unzählig vielen Menschen dankbar für alles, was in diesem Jahr geschah. Ich danke jedem einzelnen Leser oder Blogger für die Rezensionen auf Amazon, Lovelybooks oder ihrem Blog.

Ich danke jedem für sein Feedback, sei es positiv oder auch mal eher kritisch. Der persönliche Kontakt zu meinen Lesern ist mir sehr wichtig, deshalb danke für eure Nachrichten!

Ich freue mich stets über jedes Bild auf Facebook oder Instagram, über jede Verlinkung. Ich danke jedem, der ein offenes Ohr für meine Autorenprobleme hatte oder mir die ein oder andere Sache erklären konnte. Danke auch an alle Teilnehmer der Leserunden, der Blogtour oder der Aktion Bücherschrank! Ihr habt jedes Projekt zu etwas ganz besonderem gemacht.

Es würde den Rahmen sprengen, jeden einzelnen Menschen zu nennen, für den ich dankbar bin. Ihr wisst schon, dass ihr gemeint seid. Schon alleine, weil ihr das hier lest.

Gewinnspiel Buchgeburtstag

Deswegen gibt’s auch ein kleines Gewinnspiel zur Feier des Tages. Es startet auf Instagram, also schaut mal dort vorbei! Verlost wird neben einem signierten Taschenbuch auch ein Leseknochen, den meine Freundin von Trudinella genäht hat. Springt noch schnell in den Lostopf – das Gewinnspiel läuft bis zum 17.02.2018!

DANKE also. An euch alle. Ich freue mich auf das zweite Lebensjahr meines Buchbabys und hoffe, dass mein neues Buch auch bald das Licht der Welt erblicken wird.

Liebe Grüße!
Eure Jeannette

Hurra! Das Jahr 2017 war ganz schön aufregend!

Es ist der 29. Dezember 2017 und der Jahreswechsel steht kurz bevor. Zeit, auf das vergangene Jahr zurück zu blicken und die Ereignisse Revue passieren zu lassen.

Januar

Mein letzter Monat inkognito. Noch wusste kaum jemand, dass ich ein Buch geschrieben hatte und dieses zu veröffentlichen „drohte“ 😉 Damit würde bald Schluss sein. Deshalb traf ich im Januar wichtige Entscheidungen, las mir das Manuskript ein letztes Mal durch und gestaltete das Layout. In Zusammenarbeit mit der Coverdesignerin Juliane Schneeweiss entstanden Cover und Lesezeichen zu „Ein Traum wie ein Leben“ sowie Social-Media-Banner.

Februar

Jetzt wurde es ernst. Ein letzter Klick und schwupps, mein erster Roman machte sich auf den Weg in die große, weite Welt. Wenige Tage später hielt ich die Taschenbücher in der Hand – ein unfassbares, ungewöhnliches Gefühl! Als dann tatsächlich die ersten Verkäufe im Online-System von Twentysix hinterlegt waren, wusste ich: Ja, mein Traum ist wahr geworden. Ich hatte tatsächlich meinen Debütroman veröffentlicht!

März

Allmählich tauchte ich in die Buchwelt ein. Dazu gehörte natürlich auch eine Leserunde bei Lovelybooks. Es war für mich eine aufregende neue Erfahrung, die ersten Rezensionen von unvoreingenommenen Lesern zu erhalten! Bis heute bleibt es spannend für mich, eure Gedanken und Meinungen zu meinem Roman zu entdecken.

April

IMG_0168Im April hatte ich das Glück, vom Stadtanzeiger interviewt zu werden. Anlässlich des Welttages des Buches wurde der Artikel auf der Titelseite gedruckt, was eine große Ehre für mich war. Außerdem starteten das Nähunternehmen Trudinella und ich ein gemeinsames Gewinnspiel. Die zwei glücklichen Gewinner durften sich über meinen Debütroman, einen von Trudinella genähten Leseknochen (passend zu Ein Traum wie ein Leben) und weitere Goodies freuen.

 

Mai

Im Mai ging aufgrund häufiger Nachfrage mein Homepage-Shop online. Seitdem könnt ihr meinen Debütroman und künftig auch weitere Bücher direkt bei mir über die Homepage bestellen. Als Dankeschön für eure Bestellung erhaltet ihr eine persönliche Widmung und zum Buch passende Lesezeichen.

Juni

Der Juni war wieder ein besonderer Monat für mich. Zuerst startete meine erste Blogtour, die einige interessante Beiträge hervorbrachte zu den Themen Adoption, Träume, Verlust und „Aus Fehlern lernen“. Eine Bloggerin machte sich außerdem Gedanken dazu, was wirklich wichtig ist im Leben – ganz so wie Michael im Roman 🙂spd-7

Außerdem durfte ich im Juni dank meines Verlags Twentysix zum Selfpublishing-Day nach Hamburg fahren. Dort besuchte ich nicht nur die Druckerei von Books on Demand (in Norderstedt), sondern machte auch Bekanntschaft mit vielen netten Autorinnen, zum Beispiel Bianca Rötterer, die Reisetagebücher verfasst und deren Debüt ein Twentysix-Top-Titel ist, die Kinderbuchautorin Maria Durand und zu guter Letzt Maria Lavender, die nicht nur Kinder mit ihren Gute-Nacht-Geschichten verzaubert, sondern auch mit einem Entspannungsprogramm für Erwachsene aufwartet. Auch durch die Vorträge und Workshops des Selfpublishing-Days lernte ich viel dazu – ein rundum gelungenes Wochenende also!

Juli

Im Juli stand mein Sommerurlaub an. Es wurde etwas ruhiger um mich, aber der Akku musste mal wieder aufgeladen werden nach all diesen turbulenten Monaten. Gleichwohl ließ ich es mir nicht nehmen, in einer Instagram-Story ein kleines Gewinnspiel zu veranstalten und eine Urlaubspostkarte zu verschicken. Allerdings meinte es die Post nicht gut mit mir, denn ich glaube, die Karte ist bis heute nicht angekommen… Ersatzweise habe ich dann eine Karte aus meiner Heimatstadt Velbert verschickt 😉

August

Im August begannen die Vorbereitungen für die große Aktion „Bücherschrank“. Gewinner wurden gezogen und die Exemplare verschickt. Weiter ging es dann im neuen Monat…

September

file4-1 (2)

Anlässlich meines Geburtstags am 15.09. veranstaltete ich gemeinsam mit vier Gewinnerinnen die Aktion Bücherschrank. In mehreren Städten wurde gleichzeitig ein Exemplar von Ein Traum wie ein Leben in den Bücherschrank gestellt. Ich stellte mein Exemplar in Heiligenhaus (NRW) in einen Schrank und dokumentierte das mit Fotos und Videos. Die Aktion hat mir so großen Spaß gemacht, dass ich sie sicherlich eines Tages wiederholen werde!

 

Oktober

Im Oktober stand dann schon meine allererste Buchmesse und zugleich meine erste Buchmesse als Autorin an. Am Messe-Samstag ging es für mich nach Frankfurt, wo ich nicht nur Bianca und die beiden Marias vom Selfpublishing-Day wiedertraf, sondern auch die Autorin Saskia Hirschberg persönlich kennenlernte. Ich erhaschte sogar einen Blick auf Nicholas Sparks! Ein Treffen mit der Autorin Jasmin Winter musste leider ausfallen, da ich nur am Samstag und sie nur am Sonntag vor Ort war. Das holen wir aber sicher ein anderes Mal nach! Den Kopf voller neuer Eindrücke fuhr ich nach einem aufregenden Messetag zurück nach Hause.

November

Im November nahm ich am National Novel Writing Month (NaNoWriMo) teil. Daher wurde es etwas ruhiger um mich… Die wenigen freien Stunden am Tag mussten effizient fürs Schreiben genutzt werden! Letztendlich absolvierte ich den „Nano“ mit ca. 25.000 Worten, also etwa der Hälfte. Insgesamt war ich ganz zufrieden mit dieser Leistung, schließlich habe ich ja auch noch einen Vollzeit-Brotjob 😉

Dezember

Im Dezember durfte ich Gast bei Meikes Blog-Adventskalender sein. Im Rahmen eines Interviews wurde auch ein Printexemplar verlost. Außerdem arbeitete ich im Dezember weiter an meinem zweiten Buchprojekt, das im Nano beachtlich gewachsen ist.

Ausblick für 2018

Auch für das kommende Jahr habe ich große Pläne. Zunächst einmal soll das Manuskript für das zweite Buchprojekt „ZG“ fertiggstellt werden und anschließend an Testleser und ins Lektorat gehen. Sollte alles nach meinen Vorstellungen klappen, so wird mein zweites Buch noch im Frühjahr veröffentlicht. Es bleibt also spannend … ich freu mich drauf!

In drei Tagen schlagen wir eine neue, unbeschriebene Seite auf. Macht das Beste daraus und kommt gut in das neue Jahr!

Liebe Grüße!
Eure Jeannette

Frohes neues Jahr  -  Grußkarte Neujahr 2018

Hurra! Mein Roman steht in den Bücherschränken!

Das vergangene Wochenende (15.-17. September 2017) stand ganz im Zeichen der Aktion Bücherschrank.

Wer meinen Blog verfolgt, hat vielleicht schon in der Ankündigung gelesen, worum es geht: Vier Aktionsteilnehmerinnen haben an diesem Tag meinen Debütroman Ein Traum wie ein Leben in einem öffentlichen Bücherschrank o. ä. hinterlegt.

Auch ich habe am Aktionswochenende, genauer: am Samstag, ein Exemplar meines Buches in einen Bücherschrank gestellt. Dafür hat meine Schwester mich nach Heiligenhaus begleitet (eine Stadt ganz in der Nähe meines Wohnortes). Sie dokumentierte das Ganze mit Fotos und Videos ­– das landete dann alles in der Instagram-Story.

file3-1 (2)

Die vier Aktionsteilnehmerinnen haben auf ähnliche Art und Weise die Aktion Bücherschrank begleitet. Einige haben dem Buch sogar einen persönlichen Gruß für den neuen Besitzer beigefügt. Wer sich für ihre Geschichten interessiert, kann sie sich gerne auf Instagram anschauen ­­– ich habe die Teilnehmerinnen in meinem letzten Aktionspost auf Instagram verlinkt.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich bei allen Teilnehmerinnen für die Unterstützung bedanken! Die Aktion hat mir viel Spaß bereitet und es war schön, all eure Beiträge anzuschauen.

Habt alle noch eine schöne Woche!

Liebe Grüße!
Eure Jeannette

file4-1 (2)